Bayerische Obstbrandprämierung

(v.l.Lindauer Verbandsvorsitzender Jürgen Spieler, Peter und Ulrike Ganal, Ltd. MR Prof. Dr. Richard Balling, StMELF, Referat M1)
(v.l.Lindauer Verbandsvorsitzender Jürgen Spieler, Peter und Ulrike Ganal, Ltd. MR Prof. Dr. Richard Balling, StMELF, Referat M1)

Die drei bayerischen Obst- und Kleinbrennerverbände (Südostbayerischer Verband der Obst- und Kleinbrenner e. V., Fränkischer Klein- und Obstbrennerverband Würzburg e. V., Kleinbrennerverband des Kreises Lindau e. V.)

veranstalten alle zwei Jahre eine gemeinsame Bayerischen Obstbrandprämierung.

 

Dabei werden die angestellten Produkte analytisch,

durch die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und die Landesanstalt für Wein- und Gartenbau,

sowie sensorisch durch die Bayerischen Edelbrandsommelièrs geprüft und bewertet.

 

Die Bayerische Obstbrandprämierung stellt aufgrund der Analytik und Sensorik einen der strengsten Qualitätswettbewerbe im Spirituosenbereich dar.

 

Deshalb basieren auch die Auszeichnung der 10 besten Bayerischen Brenner mit dem Staatsehrenpreis des Freistaates Bayern sowie die Nutzung der Marke Bayern Brand auf diesen Ergebnissen.

 

Sowohl im Jahr 2014 als auch 2016 schnitten wir sehr erfolgreich ab.

Mit jeweils 4 Goldmedaillen und einer Silbermedaille gehörten wir zu den erfolgreichsten Brennern und bekamen einen Staatsehrenpreis des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten verliehen.