Aktuelles vom Hof Ganal


Blüte der Obstbäume

Blüte_Williams_Birnen_Schnaps
Blüte der Williams Christ Birnen

Nach dem Kälteeinbruch der letzten Tage freuen wir uns nun auf die kommenden warmen Tage.

 

Dann werden unsere Birnenbäume aufblühen und wieder ein tolle Bild abgeben. Auch werden dann zahlreiche Bienen in unserem Streuobstgarten und unseren Niederstammanlagen fliegen und fleißig die Blüten bestäuben.

 

Damit wird der Grundstein für eine gute Ernte im Herbst gelegt. Wir hoffen, dass genug Blüten die frostigen Tage unbeschadet überstanden haben und wir auch dieses Jahr eine gute Williams Christ Birnen Ernte in die Fässer einschlagen können, um daraus unseren feinen Bodensee Williams Christ Birnenbrand zu brennen.


Winter auf dem Hof Ganal

Winter auf dem Hof Ganal
Winter auf dem Hof Ganal

Nun ist es endlich kalt und schneebedeckt, sodass unsere Obstbäume die nötige Winterruhe bekommen.


Eine ausreichend lange Kälteperiode ist für Obstbäume sehr wichtig. Nur durch diesen Kältereiz können die Bäume ausreichend Früchte anlegen und ihr volles Potential für die Blüte entwickeln. Dieser Vorgang wird Vernalisation genannt.

 

Und nicht nur die Bäume freuen sich über den Winter.
Auch wir sind haben viel Spaß an der Schneelandschaft.

 


Advent auf dem Hof Ganal

Advent auf dem Hof Ganal, Schnaps, Obstler Bodensee
Advent auf dem Hof Ganal

Im Advent wird es draußen auf unserem Hof ruhiger und für uns beginnt die Brennzeit sowie die vermehrte Arbeit in unserem Vorbereitungsraum.

 

Nun können wir in der warmen Brennerei unserer Leidenschaft nachgehen und dort neue Produkte ausprobieren. Dabei darf man gespannt sein, welche neuen Produkte wir im kommenden Jahr anbieten können.    

 


Unser neues Produkt - London Dry Gin vom Bodensee

Lucky Punch - London Dry Gin vom Bodensee
Lucky Punch - London Dry Gin vom Bodensee

Da Gin und Gin Tonic schon seit längerem stark im Trend sind, wurden wir schon oft nach einem eigenen Gin gefragt.
Nun haben wir unseren eigenen London Dry Gin vom Bodensee kreiert und gebrannt.

 

Der Gin hat ein deutliches und rundes Wacholderaroma und eine leichte Zitrusnote. Auch der Engelwurz und die Pomeranzen sowie die weiteren Botanicals harmonisieren sehr gut und verleihen dem Gin einen feinen Geruch und einen angenehmen Abgang.

 

Da es unsere erste Gin-Kreation ist und wir uns über das gute Ergebnis sehr freuen, haben wir ihn "Lucky Punch" getauft, was übersetzt "Glückstreffer" bedeutet.

 

Ab sofort finden Sie unseren London Dry Gin "Lucky Punch" auch im Onlineshop.

 


Einmaischen der Williams

Einmaischen, Williams Christ Birnen, Willi Schnaps Bodensee
Peter und Monika beim Einmaischen unserer Williams Christ Birnen

Nach der Ernte der Williams Christ Birnen werden diese kühl gelagert und die Nachreife genau beobachtet, bis sie goldgelb sind.

Dann werden Sie über eine Mühle zerhäckselt und in großen Fässern luftdicht gelagert, damit eine alkoholische Gärung stattfinden kann.

Nach vollständiger Vergärung wird die sogenannte Maische in der Brennerei zu Schnaps gebrannt.

 

Die Erfahrung des Brenners macht es aus, den genauen Zeitpunkt für das Einmaischen der Birnen zu bestimmen, um das beste Aroma für unseren Willi Schnaps zu bekommen.

Die Qualität der Früchte bildet die Basis des Williams Obstbrands. Die Williams vom Bodensee sind bekannt für ihr tolles Aroma und auch wir konnten uns dieses Jahr über große, süße und gleichmäßig reife Früchte freuen.

 

Bis wir allerdings wissen, wie das Aroma und der Geschmack des 2020er Williams Brands ist, müssen wir uns noch etwas gedulden. Erst im fertigen Brand kann letztendlich die Qualität des Jahrgangs bestimmt werden.

 

Neben der Arbeit mit den Birnen laufen auch die Vorbereitungen für die Streuobsternte. Damit das Gras bei der Ernte nicht zu hoch ist, wird der Baumgarten gemäht und zum Einmaischen der Äpfel und für den Apfelsaft werden die Fässer gewaschen.

 


Williams Christ Birnen Ernte

Williams Christ Schnaps Birnen Ernte
Williams Christ Birnen kurz nach der Ernte

Mit unseren Williams Christ Birnen beginnt auf dem Hof Ganal alljährlich die Obsternte. Ein paar Tage führe als in den letzten Jahren konnten wir dieses Jahr unsere Williams ernten.

 

Die Birnen werden von uns und unseren fleißigen Helfern per Hand gepflückt und vorsichtig nach Hause an den Hof gebracht. Dort reifen die Birnen dann einige Tage nach, bis sie gleichmäßig gelb sind und die richtige Reife zum Einschlagen haben.

 

Die Birnen benötigen wir für unseren Williams Christ Birnenbrand. Alle Birnen für unseren Schnaps bauen wir selbst an. Dabei ist eine hohe Qualität besonders wichtig und legt den Grundstein für unseren Williams Birnenschnaps.

 

Nach dem Einschlagen wird die Birnenmaische vollständig vergoren und anschließend in unserer Brennerei zu Schnaps gebrannt.

 

Neben unserem Bodensee Williams Christ Birnenbrand nutzen wir die Williams Birnen auch um den Williams Schnaps aus dem Vorjahr zu veredeln und unsere köstliche Bodenseebirne zu produzieren.


Frostschutz bei Birnen

Frostschutz, Feuer, Heizen, Williams Christ Birnen
Frostschutz bei Williams Christ Birnen

Aufgrund der angekündigten sehr kalten Nächte Ende März haben wir uns dazu entschieden eine unserer Williams Birnen Baumanlagen mit kleinern Feuern zu beheizen.

 

Mit vielen kleinen Feuern wird so versucht, die Temperatur in der Anlage ein wenig zu erhöhen und so zu verhindern, dass alle Blüten erfrieren.

 

Letztendlich gingen die Temperaturen auf -6°C und -5°C herunter. Abhängig von dem Stadium der Blüte kann das zu Schädigungen der Blüten führen. In unseren Anlagen waren die Blüten in einem Stadium, in welchem etwa 5,5 °C als kritische Temperatur angenommen werden kann.

 

Ob die nächtliche Aktion etwas geholfen hat und wie der Vergleich zu unseren anderen Anlagen aussieht, können wir in einigen Tagen feststellen.


Der Frühling ist da

Streuobst, Blüte, Schwatzen, Weißensberg
Bald werden unsere Streuobstbäume auf der Schwatzener Halde wieder so aussehen.

Über den Winter haben wir in unserer Brennerei wieder einiges ausprobiert und neue Produkte kreiert.

 

Seit einigen Wochen liegt der Schwerpunkt nun wieder auf der Arbeit auf den Feldern und Obstanlagen.

 

 

Nach dem Obstbaumschnitt, dem Abschleppen der Wiesen und der ersten Düngung unseres Grünlands bereiten wir uns nun auf die Blüte der Bäume und die erste Grasernte vor.

 

Durch den milden Winter ist die Vegetation schon sehr weit und wir gehen mit großen Schritten auf die baldige  Blüte zu, die eine der schönsten Zeiten auf unserem Hof ist.

 


Hochzeit von Leonie und Stefan am 27.07.2019


Hochzeit von Monika und Andreas am 28.07.2018


Hochzeit von Michaela und Markus am 29.07.2017


Staatsehrenpreis 2016 für den Hof Ganal

Schnapsbrennerei, Destille, Schnapsbrennen, Schnaps, Obstler, Staatsehrenpreis
Staatsehrenpreis für herausragende Obstbrände: v.l. Jürgen Spieler, Vorsitzender der Lindauer Kleinbrenner, Mathias Kroenert, Fachberater für Brennereiwesen, Peter, Ulrike und Markus Ganal, Dr. Hermann Kolesch, Präsident der LWG (Foto: Christian Flemming)

Auch im Jahr 2016 wurde wir wieder mit dem Staatsehrenpreis des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten für unsere hervorragenden Produkte ausgezeichnet.

 

Wir sind sehr stolz darauf, zum zweiten Mal in Folge die beliebte Auszeichnung für unsere feinen Obstbrände erhalten zu haben.

 

Der Staatsehrenpreis wird für anhaltende hervorragende Qualität von Obstbränden an die zehn besten Brenner Bayerns verliehen. Grundlage für diese alle zwei Jahre verliehenen Auszeichnungen stellt die Bayerische Obstbrandprämierung dar.


August-Geiger-Preis für Stefan Ganal

August Geiger Preis, Schreiner, Stefan Ganal, Lindau
Stefan erhält den August-Geiger-Preis. Im Bild v.l.:Kreishandwerksmeister Uli Kaiser, Preisträger Stefan Ganal, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Schwaben Ulrich Wagner, Landrat Elmar Stegmann (Foto: Christian Flemming)

Im September diesen Jahres beendete unser Stefan seine Lehre zum Schreiner und wurde dafür von der Kreishandwerkerschaft in Lindau freigesprochen.

 

Zudem erhielt er den August-Geiger-Preis, welcher jedes Jahr an den Gesellen der Handwerkskammer Lindau mit dem besten Prüfungsergebnis verliehen wird.

 

 


Heiratsantrag auf der Schwatzener Halde

Heiratsantrag, Weißensberg, Halde Schwatzen, Markus und Michaela Ganal
Auf der Schwatzener Halde steht es Gelb auf Grün: Michaela Binger will Markus Ganal heiraten. (Bild: Wolfgang Schneider)

Mitte Juli diesen Jahres sorgte auf der Schwatzener Halde eine romantischer Heiratsantrag von unserem Markus für Aufsehen.

 

Als Michaela für ein Wochenende nicht auf dem Hof war, schnappte sich Markus einen Motormäher und mähte in großen Buchstaben den Schriftzug "Willst du mich heiraten" in unser Feld.

 

Am Sonntag als Michaela von ihrer Wochenendreise zurück war, führte Markus sie mit verbundenen Auge zum gegenüberliegenden Hang und hielt so um ihre Hand an.

 

Michaelas Antwort war "ja" und wir freuen uns auf eine schöne Hochzeit im Sommer nächsten Jahres.

 


Masterabschluss von Andreas Ganal in Weihenstephan

Master Agrarwissenschaften Andreas Ganal, TUM
Übergabe der Masterzeugnisse durch Herrn Georg Wimmer, stellvertretender BBV-Generalsekretär, (2. v. l.) und Studiendekan Prof. Dr. agr. habil. Heinz Bernhardt (2. v. r.)

Anfang Juli wurde unserem Andreas von der Technischen Universität München sein Masterzeugnis verliehen.

 

Nach über 5 Jahren Studium der Agrarwissenschaften mit dem Hauptschwerpunkt Ökonomie sowie dem Nebenschwerpunkt Tierwissenschaften beendet er damit seine universitäre Ausbildung  und darf von nun an den Titel "Master of Science Agrar" führen.


Bayerische Obstbrandprämierung 2016

Staatsehrenpreis, Obstbrände, Obstler, Schnaps, StMELF,, Hof Ganal
Mit 4x Gold und 1x Silber zählen wir zu den besten Brennern Bayerns.

Auch im Jahr 2016 nahmen wir erfolgreich an der Bayerischen Obstbrandprämierung teil.

Dabei wurden unsere Brände als sehr gut eingestuft und mit den folgenden Medaillen ausgezeichnet:

 

Bodensee Kirschbrand                     - Gold

Waldhimbeergeist                             - Gold

Williams Christ Birnenbrand         - Gold

Bodensee Zwetschgenbrand          - Gold

Bodensee Mirabellenbrand            - Silber

 

Die Bayerische Obstbrandprämierung wird von den 3 bayerischen Brennereiverbänden aus Franken, Oberbayern und Lindau durchgeführt.

Die Siegerehrung fand deshalb in diesem Jahr bei den Franken in Würzburg statt.


Stallanbau

Anbau Laufhof mit Außenliegeboxen, Hof Ganal, Familienbetrieb, TIerwohl
Laufhof mit Außenliegeboxen

Am 3. Oktober 2015 konnten wir den Anbau unseres Milchviehstalles beziehen.

Nachdem wir den ganzen Sommer mit viel Schweiß und Herzblut an unserem neuen Laufhof gebaut haben, konnte dieser am Tag der deutschen Einheit endlich bezogen werden.

Durch den Anbau von 20 Außenliegeboxen, neuen Fressplätzen sowie sehr viel zusätzlicher Lauffläche für die Tiere, konnten wir unseren bestehenden Laufstall an die aktuellen Standards der Milchviehhaltung anpassen.

Bei der Planung haben wir dabei sehr viel Wert auf Kuhkomfort und das Tierwohl gelegt.

Der Laufhof wird bisher sehr gut angenommen und auch vom mittlerweile bei uns angekommenen Winter lassen sich die Kühe, welche sehr kältetolerant sind, nicht abhalten.

Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit unserem neuen Stall und sind davon überzeugt, dass die Milchproduktion trotz aktuell sehr schlechter Milchpreise in Bayern eine Zukunft besitzt.

 

Gerne laden wir alle Interessenten - egal ob Hobbytierhalter, Landwirt oder interessierter Milchtrinker - dazu ein unseren Anbau zu besichtigen.


Meisterbriefübergabe für Markus Ganal

Verleihung Meisterbrief, Markus Ganal, AELF, Berufsausbildung, Landwirtschaft
(v.l. Dr. Alois Kling, Bereichsleitung Landwirtschaft AEFL Kempten; Markus Ganal; Dr. Michael Karrer, Ministerialrat, StMELF; Karlheinz Kilian, VLM Vorsitzender Schwaben)

Am 20.11.2014 wurde unserem Markus der Meisterbrief Landwirtschaft verliehen.

 

Wir sind stolz darauf, dass Markus die Meisterprüfung sehr erfolgreich abgeschlossen hat und sich nun Landwirtschaftsmeister nennen darf.

 

Gemeinsam mit Josef und Peter Ganal leben auf unserem Betrieb nun 3 Landwirtschaftsmeister aus 3 Generationen, was eine Seltenheit darstellt.

 

Um zur Meisterprüfung zugelassen zu werden, sind eine Berufsausbildung als Landwirt sowie mindestens 2 Jahre Praxiserfahrung auf einem landwirtschaftlichen Betrieb nötig.

 

In der sogenannten Winterschule sowie praktischen Projekten wird den Prüflingen eine fundiertes Fachwissen vermittelt und die Fähigkeit zum selbstständigen Entscheiden und Handeln geschult.
Weiterhin befähigt der Landwirtschaftsmeister zur Berufsausbildung von Lehrlingen.

 

Durch die langjährige Erfahrung von Peter und Ulrike, das aktuellste Praxiswissen von Markus und das wissenschaftliche Fachwissen von Andreas sowie der Leidenschaft zur Landwirtschaft sind wir davon überzeugt, als kleiner Familienbetrieb zukunftsfähig zu sein.


Bayerischer Staatsehrenpreis für Bayerns beste Brenner

Staatsehrenpreis für beste Brenner, Ulrike und Peter Ganal;
(v.l. Jürgen Spieler, Vorsitzender Lindauer Kleinbrennerverband; Ulrike und Peter Ganal; Helmut Brunner, bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten)

Für die hervorragenden Ergebnisse bei der Bayerischen Obstbrandprämierung 2014 haben wir den Staatsehrenpreis des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten erhalten.

 

Diesen Preis erhalten die zehn besten Edelbrenner im Freistaat.

Mit einem sehr guten Golddurchschnitt unserer 5 Produkte waren wir mit dabei.

 

Am 4. Juli 2014 wurde uns diese Auszeichnung von Staatsminister Helmut Brunner verliehen.


Bayerische Obstbrandprämierung 2014

Bayerische Obstbrandprämierung, 3x Gold, 1x Silber, Hof Ganal, Staatsehrenpreis, Schnaps, Obstbrand
(v.l. Jürgen Spieler, Vorsitzender Lindauer Kleinbrennerverband; Ulrike und Peter Ganal; Prof. Dr. Dr. habil. Richard Balling, StMELF, Referat M1)

4 Mal Gold und 1 Mal Silber bei der Bayerischen Obstbrandprämierung 2014.

 

Die Bayerische Obstbrandprämierung ist eine der strengsten Prämierungen und unsere Produkte wurden dabei sowohl analytisch als auch sensorisch auf ihre Qualität geprüft.

 

Alle unsere 5 angestellten Produkte zeichneten sich durch eine hervorragende Qualität aus.

 

So gewann unser Kirschbrand, Zwetschgenbrand, Williams Christ Birnenbrand und Himbeergeist jeweils eine Goldmedaille und unser Mirabellenbrand wurde mit Silber ausgezeichnet.


Bayerische Obstbrandprämierung 2012

beste Schnapsbrenner Lindau: Ulrike und Peter Ganal, Obstbrände, Prämierung, Schnaps
beste Brenner Lindau: Ulrike und Peter Ganal

Bei der Bayerischen Obstbrandprämierung 2012 waren wir mit 3 Goldmedaillen und 1 Silbermedaille die erfolgreichsten Brenner des Lindauer Kleinbrennerverbandes.

 

Mit Gold ausgezeichnet wurden:

  • Williams Christ Birnenbrand
  • Bodensee Kirschbrand
  • Bodensee Zwetschgenbrand

Mit Silber ausgezeichnet wurde:

  • Bodensee Obstbrand

 


Edelbrandsommelière

Edelbrandsommelière Ulrike Ganal, Ausbildung, Schnapsbrenner, Brennerei, Obstbrände, Schnaps
Edelbrandsommelière Ulrike Ganal

Ulrike Ganal wurde als erste Edelbrandsommelière im Landkreis Lindau ausgezeichnet.

 

Am 11. Mai 2012 bekamen die ersten 29 bayerischen Edelbrandsommelièrs ihre Urkunden überreicht.

 

Sie hatten an der Fachhochschule Weihenstephan-Triesdorf eine Sensorik.Intensivschulung absolviert und sich anschließend mit Erfolg der Prüfung zum Edelbrandsommelièr unterzogen.


Dem Genießer können Sommelièrs unter anderem die Vielfalt der Aromen näherbringen. Außerdem geben sie Tipps, wie man herausragende Qualität erkennt.

Sie stellen die Verbindung von gutem Essen und hervorragenden Bränden her; sie beraten, erklären und geben dem genussorientierten Konsumenten Einblicke in die Geheimnisse des Brennens.

 

Jeder gute Brenner verfolgt seine eigene Philosophie, wie er die konzentrierten Fruchtaromen der vielen alten und neuen Obstsorten in die Flasche bringt.

 

Der Edelbrandsommelièr ist im besonderen Botschafter und Lotse, um dem Konsumenten die Feinheiten edler Destillate näher zu bringen.

Hof Ganal, Edelbrandsommeliere und bester Brenner Lindau, Schnapsbrenner
Bericht aus der Lindauer Zeitung über den Hof Ganal