Streuobst

Auf unserer großen Streuobstwiese und teilweise auf unseren Feldern stehen etwa 150 Streuobstbäume. Streuobstwiesen sind einer der artenreichsten Lebensräume, da sie bis zu 5000 verschiedenen Arten eine Heimat bieten.

 

Leider ist dieser traditionelle Lebensraum mittlerweile auf der „Roten Liste der gefährdeten und vom Aussterben bedrohten Biotoptypen“ aufgeführt.

 

Die Pflege und Ernte von Streuobstbäumen ist sehr aufwendig und kann nur mit viel Arbeitsaufwand durchgeführt werden. Auf unserem Betrieb ist bei der Ernte der vielen Bäume die gesamte Familie gefragt.

 

Um die Streuobstfrüchte einer sinnvollen und natürlich auch wirtschaftlichen Verwertung zu zuführen, wird das Obst in der Brennerei zu Obstbränden veredelt.

 

Aus den verschiedenen Früchten, wie Äpfel, Birnen und Zwetschgen sowie Kirschen werden verschiedene Brände und Geiste, teilweise auch nochmals veredelt, hergestellt.

 

Ein Teil des Streuobstes wird auch zu Apfelsaft verarbeitet und direkt vermarktet.


Weiterhin können wir durch die Teilnahme am „Lindauer Apfelsaftprojekt“ des Bund Naturschutzes einen Teil der naturbelassenen Äpfel für dieses Projekt an die Lindauer Bodensee Fruchtsäfte GmbH abliefern. Für Streuobstäpfel erhalten wir dabei einen Preis, welcher über dem Marktpreis für Mostobst liegt.

Das Obst verschiedener Streuobstbesitzer wird dann zu einem reinen Streuobstapfelsaft verarbeitet und als solcher verkauft.

 

Durch diese beiden Verwertungsmöglichkeiten für Streuobst und einem Teil Idealismus ist es uns möglich, einen Beitrag zur Erhaltung von Streuobst und der Kulturlandschaft in unserer Heimat beizutragen.